Auggie, ein Junge aus New York, der schon viele Operationen aufgrund eines Gendefekts hinter sich hat, wurde nur von seiner Mutter zuhause unterrichtet. Wegen einer Gesichtsdeformation traute er sich nur mit seinem Astronautenhelm auf die Straße. Doch nun kommt er in die 5. Klasse und soll eine richtige Schule besuchen. Wegen seines Aussehens wird er schon vom ersten Tag an ausgeschlossen. Doch obwohl der Anfang schwer ist, findet er bald gute Freunde. Aber nicht nur Auggie hat Probleme, sondern auch seine Schwester Via, die sich von ihren Eltern vernachlässigt fühlt, die sich nur um ihren Bruder kümmern, beschreibt ihre Familiensituation als Sonnensystem, in dem sich alles um Auggie dreht. Dann redet nach den Sommerferien auch noch ihre beste Freundin nicht mehr mit ihr und ihre Großmutter, der einzige Mensch, der sie verstanden hat, ist gestorben. Zudem entwickelt sie starke Gefühle für ihren Schulkamerad Justin. Vielleicht gibt es ja doch noch jemand, der sie versteht und für sie da ist? Doch auch für Auggies neue Freunde ist das Leben nicht leicht, denn sie wollen ihre alten Freunde nicht verlieren.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von R.J. Palacio und zeigt das aufregende, abwechslungsreiche und bewegende Leben der Familie Pullman, aus den verschiedenen Perspektiven der Hauptpersonen. Der Film erzählt von einem aufgeweckten, freundlichen und lustigen Jungen, der vieles durchgemacht hat um dort zu sein, wo er jetzt ist und von dessen Familie und Freunden die versuchen für ihn da zu sein. Aber nicht nur der Junge hat Schwierigkeiten, sondern auch seine Schwester hat mit Problemen in der Schule zu kämpfen.
Rebecca Hehn, Elisabeth Saurer